• Home
  • Blog
  • Entdecke 10 Blog-Aufgaben, die du in 5 Minuten erledigen kannst

Lesezeit

Minuten

Als Bloggerin oder Blogger wei├čt du nat├╝rlich, wie wichtig Blogpflege ist, um sicherzustellen, dass dein Blog optimiert und benutzerfreundlich ist. Die F├╝lle an Blog-Aufgaben kann ├╝berw├Ąltigend und endlos erscheinen.

Doch nicht alle erfordern stundenlange Arbeit und intensive Recherche. Viele Blog-Aufgaben kannst du in nur 5 Minuten erledigen. So bleibst du auch in stressigen Zeiten produktiv.

Hier findest du 23 Blog-Aufgaben, die du zwischendurch schnell und effizient erledigen kannst.

Hinweis

Die mit Sternchen (*) markierten Verweise sind Affiliate-Links. Wenn du auf solch einen Link klickst und auf der verlinkten Website einkaufst, erhalte ich eine Provision. F├╝r dich ├Ąndert sich der Preis nicht, aber du unterst├╝tzt mich und diesen Blog. Danke!

Verlinkungen pr├╝fen und optimieren

Verlinkungen ├╝berpr├╝fen: Interne Links und externe Links

Veraltete Links k├Ânnen zu 404-Fehlern f├╝hren und das Nutzererlebnis deiner Leser negativ beeinflussen.

├ťberpr├╝fe daher regelm├Ą├čig deine Blogbeitr├Ąge auf veraltete Links und aktualisiere sie. Nur so kannst du sicherstellen, dass deine Verlinkungen relevant und qualitativ hochwertig sind und den aktuellen SEO-Richtlinien entsprechen.

Du kannst daf├╝r beispielsweise ein WordPress Plugin wie den Broken Link Checker verwenden. Dieser sp├╝rt automatisch veraltete Links auf, informiert dich per E-Mail und erm├Âglicht dir, sie zu aktualisieren oder zu entfernen.

1. Aktualisiere deine internen Verlinkungen

Interne Verlinkungen spielen eine fundamentale Rolle f├╝r die Nutzerfreundlichkeit deines Blogs.

Interne Links (=Hyperlinks) sind Verlinkungen innerhalb einer Domain.

Sie tragen dazu bei, dass deine Leser und Leserinnen l├Ąnger auf deinem Blog bleiben und mehr hilfreiche Inhalte von dir entdecken.

Damit sich deine Besucher auf deiner Website besser orientieren k├Ânnen, sind interne Links sowohl in der Navigation als auch im Content wichtig.

Je besser deine interne Verlinkung ist, desto einfacher finden deine Besucher, was sie suchen. Und das f├╝hrt zu einer l├Ąngeren Verweildauer und geringeren Absprungrate.

Interne Verlinkungen sind auch sehr wichtig f├╝r die Suchmaschinenoptimierung deines Blogs.

Mit Hilfe von internen Links indexieren die Crawler der Suchmaschinen die einzelnen Unterseiten deiner Domain und erkennen thematische Zusammenh├Ąnge.

In nur wenigen Minuten kannst du die interne Verlinkung einiger deiner Blogbeitr├Ąge pr├╝fen, relevante interne Links zu neuen oder relevanten Beitr├Ągen hinzuf├╝gen. Damit verbesserst du die Navigation deines Blogs und kannst die Verweildauer erh├Âhen.

2. Pr├╝fe deine externen Verlinkungen

Externe Verlinkung, also das Verlinken zu anderen Webseiten, ist ebenfalls eine wichtige SEO-Strategie, die deinem Blog mehr Autorit├Ąt verleihen kann.

├ťberpr├╝fe deine externen Links auf Aktualit├Ąt und Relevanz und aktualisiere sie gegebenenfalls.

Um externe Links auf deinem Blog zu ├╝berwachen, kannst du auf zahlreiche Tools oder Plugins zur├╝ckgreifen. Unter anderem:

  • Das WordPress Plugin Broken Link Checker
  • Der Dead Link Checker durchsucht deine Website und erkennt alle toten Links. Dann erstellt das Tool dir eine praktische ├ťbersicht ├╝ber die Quell- und Ziel-Seiten der toten Links.
  • Der Sitechecker ist ein Online-Tool, das deine Website auf fehlerhafte Links ├╝berpr├╝ft. Dann liefert dir das Tool die n├Âtigen Infos zur Korrektur. Auch die Anker von 404-Fehlerseiten kannst du durchsuchen und die Fehler sofort beheben.
  • Der W3C Link Checker zeigt in den Ergebnissen den Status der Links an und listet die Probleme auf, die beim ├ťberpr├╝fen der defekten Links festgestellt wurden. Der kostenlose Bad-Link-Checker ist Teil des Validators von W3C und Quality Web Tools.

Dank zahlreicher Tools und Plugins kannst du innerhalb weniger Minuten einen wertvollen Beitrag f├╝r deinen Blog leisten, indem du defekte oder tote Links korrigierst bzw. entfernst.

3. ├ťberpr├╝fe deine Affiliate-Links

Affiliate-Links ├╝berpr├╝fen und aktualisieren

├ťberpr├╝fe deine Affiliate-Links, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgem├Ą├č funktionieren und du keine Einnahmen verlierst.

Am sinnvollsten ist es, wenn du deine Affiliate-Links mit einem Link-Management-Plugin wie ThirstyAffiliates, Pretty Links oder Easy Affiliate Links verwaltest.

Hier sind einige einfache Schritte, die du befolgen kannst:

  • Stelle sicher, dass du immer die aktuellsten Links und Tracking-Codes verwendest.
  • Nutze die Berichtsfunktionen deiner Affiliate-Netzwerke, um die Performance deiner Links zu ├╝berwachen und gegebenenfalls zu aktualisieren.
  • ├ťberpr├╝fe, ob deine Affiliate-Links den Richtlinien der entsprechenden Partnerprogramme entsprechen und aktualisiere sie bei Bedarf.
  • Achte darauf, dass du deine Affiliate-Links kennzeichnest, um rechtliche Probleme zu vermeiden.

F├╝r die ├ťberpr├╝fung deiner Affiliate-Links kannst du das bereits erw├Ąhnte Broken Link Checker Plugin oder die Tools und Berichtsfunktionen der Affiliate-Netzwerke verwenden.

Mit nur wenigen Minuten Zeit zwischendurch, kannst du die regelm├Ą├čige Pflege deiner Affiliate-Links sicherstellen. Damit leitest du deine Besucher auf die richtigen Seiten und sicherst gleichzeitig deine Provisionen.

4. Verwalte deine Kommentare

Moderiere deine Blogkommentare

Kommentare sind eine wichtige Interaktionsm├Âglichkeit mit deinen Lesern.

├ťberpr├╝fe sie regelm├Ą├čig, um echte Kommentare zu beantworten und Spam-Kommentare zu entfernen.

Du bekommst viel Kommentar-Spam? Dann ist ein Kommentar-Plugin wie Antispam Bee sinnvoll. Damit kannst du Spamfilter einrichten, damit Spam automatisch erkannt und blockiert wird.

Nach einer Weile kannst du dann die Einstellungen und Filter optimieren, um Spam zu reduzieren und deine Kommentarsektion sauber zu halten.

Nutze 5 Minuten zwischendurch f├╝r die Moderation deiner Blog-Kommentare. Beantworte echte Kommentare, l├Âsche unangemessene Inhalte oder Spam und sorge f├╝r eine freundliche und professionelle Blogger-Atmosph├Ąre.

5. Korrigiere Rechtschreib- und Grammatikfehler

Korrigiere deine Schreib- und Grammatikfehler

Rechtschreib- und Grammatikfehler beeintr├Ąchtigen die Qualit├Ąt deiner Inhalte und lassen sie unprofessionell wirken.

H├Ąufig hat man nach dem Schreiben eines Blogartikels eine Art Tunnelblick. Man wei├č nat├╝rlich, was man geschrieben hat und ├╝bersieht beim Korrekturlesen gelegentlich einen Tipp- oder Grammatikfehler.

Deshalb ist es sinnvoll, die Beitr├Ąge sp├Ąter nochmal zu ├╝berpr├╝fen und gegebenenfalls zu korrigieren.

Diese paar Minuten sind gut investiert, denn sie verbessern die Lesbarkeit und Glaubw├╝rdigkeit deines Blogs.

Nimm dir immer wieder einige Minuten Zeit, um deine Rechtschreibung und Grammatik zu ├╝berpr├╝fen und gegebenenfalls zu korrigieren.

By the way, hier gibt's was zum Pinnen. Lieben Dank daf├╝r!

10 Blogpflege-Aufgaben. die du in 5 Minuten erledigen kannst

6. ├ťberpr├╝fe deine Backups

Erstelle regelm├Ą├čige Backups deiner Website

Regelm├Ą├čige Backups deiner Blog-Daten sind essenziell.

Nur so kannst du sicherstellen, dass du im Falle von Hacks, technischen Problemen oder Datenverlusten auf eine aktuelle Sicherungskopie zugreifen kannst.

Wie wichtig das ist, merkst du sp├Ątestens im Schadensfall.

Wenn du ein aktuelles Backup hast, kannst du es einfach einspielen und deine Seite l├Ąuft innerhalb weniger Minuten wieder.

Hast du jedoch kein Backup, musst du mehr oder weniger von vorne beginnen.

Die einfachste und schnellste Methode f├╝r WordPress ist, wenn du ein Backup-Plugin verwendest, um deine Backups zu erstellen und zu verwalten.

Ich selbst habe gute Erfahrungen mit den WordPress-Plugins UpdraftPlus* und Duplicator gemacht.

Stelle sicher, dass deine Backups an einem sicheren Ort au├čerhalb deines Blogs gespeichert werden, wie zum Beispiel auf deinem PC, einem Cloud-Speicher oder einem externen Server.

Nimm dir einige Minuten Zeit zwischendurch, um deine Backup-Einstellungen  zu ├╝berpr├╝fen und sicherzustellen, dass deine Backups stets aktuell sind.

7. Halte deinen Blog aktuell

Halte deinen WordPress Blog aktuell durch regelm├Ą├čige Updates

Die Sicherheit deines Blogs ist wichtig, um deine Inhalte und Daten zu sch├╝tzen.

Um diese zu verst├Ąrken, sind einige Ma├čnahmen sinnvoll, f├╝r die jeweils nur wenige Minuten ben├Âtigst. Du kannst dir aber sehr viel Frust und ├ärger ersparen.

Hinweis:

Bevor du irgendwelche WordPress-Updates machst, stelle sicher, dass du ein aktuelles Backup liegen hast (Siehe Punkt 6). Das kannst du mit wenigen Klicks wieder einspielen, falls beim Update irgendetwas schiefgeht.

Hier sind einige Tipps, mit denen du deinen WordPress-Blog auf dem neuesten Stand halten und die Sicherheit deines Blog verbessern kannst:

  • Stelle sicher, dass dein Blog immer mit der neuesten WordPress-Version l├Ąuft.
  • Vermeide die Verwendung von veralteten Plugins oder Themes, die nicht mehr unterst├╝tzt werden. Sie k├Ânnen eine potenzielle Sicherheitsl├╝cke darstellen und deinen Blog gef├Ąhrden.
  • Halte deine Plugins immer auf dem neuesten Stand. Aktualisiere sie, sobald es Updates gibt.
  • Dasselbe gilt f├╝r dein WordPress-Theme - installiere immer die neuesten Updates.
  • Verwende sichere Passw├Ârter und ├Ąndere sie regelm├Ą├čig.
  • Achte darauf, dass du keine Dateien auf deinem Blog hast, die du nicht ben├Âtigst. L├Âsche regelm├Ą├čig unn├Âtige Dateien und Plugins, um die Sicherheit und Leistung deines Blogs zu verbessern.

Dies sind einige einfache Ma├čnahmen, die dich nur wenig Zeit kosten. Dennoch sind sie sehr effektiv, um die Sicherheit deines Blogs zu erh├Âhen und seine Leistung zu verbessern.

8. ├ťberpr├╝fe dein Kontaktformular

├ťberpr├╝fe und optimiere dein Kontaktformular

Dein Kontaktformular ist ein sehr wichtiges Element auf deinem Blog.

Es bietet deinen Lesern eine einfache und schnelle M├Âglichkeit, mit dir in Kontakt zu treten.

Deine Besucher k├Ânnen dir Fragen stellen, Feedback geben oder Anfragen senden, ohne deine E-Mail-Adresse oder andere Kontaktdaten manuell suchen zu m├╝ssen.

Ein gut gestaltetes Kontaktformular kann auch dazu beitragen, deine Glaubw├╝rdigkeit und Professionalit├Ąt zu erh├Âhen, da es ein Zeichen daf├╝r ist, dass du offen f├╝r Kommunikation und Feedback bist.

  • F├╝lle dein Kontaktformular aus: ├ťberpr├╝fe dein Kontaktformular, um sicherzustellen, dass es ordnungsgem├Ą├č angezeigt wird und einwandfrei funktioniert.
  • ├ťberpr├╝fe die Pflichtfelder: Stelle sicher, dass alle erforderlichen Felder markiert sind und deine Leser darauf hingewiesen werden, wenn sie ein Pflichtfeld vergessen haben.
  • Vermeide zu viele Felder: Begrenze die Anzahl der Felder im Kontaktformular, um es dem Benutzer einfacher zu machen. Stelle sicher, dass du nur die absolut notwendigen Infos erfasst.
  • Optimiere das Formular-Design: ├ťberpr├╝fe das Design des Kontaktformulars, um sicherzustellen, dass es benutzerfreundlich und responsiv ist.

Dank der vielen hervorragenden Plugins sind Kontaktformulare in WordPress kein Hexenwerk.

Damit bekommst du auch ohne gro├če Erfahrung stylishe und benutzerfreundliche Kontaktformulare hin.

Einige kostenlose WordPress-Plugins sind: Contact Form 7, Caldera Forms oder WPForms

├ťberpr├╝fe und optimiere dein Kontaktformular. Zum Erstellen und Verwalten deiner Formulare kannst du eines der vielen WordPress-Plugins einsetzen.

9. ├ťberpr├╝fe deine 404-Fehlerseite

404-Fehler Seite pr├╝fen und optimieren

404-Fehlerseiten treten auf, wenn eine Seite auf deinem Blog nicht gefunden werden kann.

Das kann unterschiedliche Gr├╝nde haben. Hier einige Beispiele:

  • Wenn du einen Beitrag gel├Âscht hast, wird er beim Aufrufen als 404-Fehler angezeigt.
  • Das Ver├Ąndern einer URL ohne die interne Verlinkung zur neuen URL zu leiten, l├Âst ebenfalls einen 404-Fehler aus.

Gestalte deine 404-Fehlerseite benutzerfreundlich und sorge daf├╝r, dass deine Besucher eine gute Navigation vorfinden und sich gut orientieren k├Ânnen.

Ich verwende daf├╝r den Page Builder Thrive Architect*, da ich damit extrem flexibel in der Gestaltung bin.

Falls du jedoch keinen Page Builder hast, kannst du auch ein 404-Fehlerseiten-Plugin verwenden, bspw. das 404page Plugin, das Custom 404 Pro oder das 404 Solution Plugin.

Innerhalb von wenigen Minuten kannst du dein 404-Seite benutzerfreundlicher gestalten. Vielleicht baust du ein Lead-Magnet ein, verlinkst deine aktuellen Blogartikel oder l├Ąsst dir sonst eine individuelle Idee einfallen, um deine Besucher abzuholen.

10. Erstelle Social Media Grafiken mit Canva

In Canva Grafiken f├╝r Social Media erstellen

Wenn du schnell und einfach viele Social Media Bilder erstellen m├Âchtest, dann ist Canva eine gro├čartige Option!

Canva ist eine Online-Design-Plattform mit zahlreichen Vorlagen und Funktionen, auf der du ohne Grafik-Erfahrung professionell aussehende Designs gestalten kannst.

Viele Vorlagen sind bereits auf verschiedene Social-Media-Plattformen zugeschnitten.

W├Ąhle eine Vorlage aus, die zu dir und deinem Branding passt. Passe sie nach deinen W├╝nschen an, indem du Texte, Bilder, Farben und Grafiken hinzuf├╝gst oder ├Ąnderst.

Mit der einfachen Drag-and-Drop-Oberfl├Ąche von Canva ist es ein Kinderspiel, die einzelnen Designs anzupassen.

Klicke auf "Gr├Â├če ├Ąndern" und w├Ąhle die Formate aus, wie du f├╝r dein Design erstellen m├Âchtest.

Canva: Gr├Â├če ├Ąndern mit einem Klick

Indem du die Gr├Â├če deines Designs ├Ąnderst, sparst du wertvolle Zeit. Du musst nicht jede einzelne Grafik neu erstellen, sondern sie nur der jeweiligen Gr├Â├če anpassen.

Mit Canva kannst du innerhalb weniger Minuten eigene Vorlagen anlegen. Mit dem "Gr├Â├če ├Ąndern"-Tool kannst du schnell und einfach stapelweise Grafiken aus deinen bereits vorhandenen Vorlagen erstellen. 

Fazit

Ein guter Blog bedarf regelm├Ą├čiger Pflege. Aber nicht alles erfordert einen gro├čen Aufwand. Die oben genannten 10 Blog-Aufgaben kannst du in 5 Minuten zwischendurch erledigen.

Indem du regelm├Ą├čig diese kleinen Aufgaben erledigst, kannst du die Qualit├Ąt deines Blogs steigern, die Nutzererfahrung verbessern und rechtliche Anforderungen erf├╝llen.

Nimm dir also regelm├Ą├čig Zeit f├╝r diese kleinen Aufgaben und halte deinen Blog in Top-Form!

Entdecke 10 Blog-Aufgaben, die du in 5 Minuten erledigen kannstEntdecke 10 Blog-Aufgaben, die du in 5 Minuten erledigen kannstEntdecke 10 Blog-Aufgaben, die du in 5 Minuten erledigen kannstEntdecke 10 Blog-Aufgaben, die du in 5 Minuten erledigen kannst
├ťber die Autorin

Gerlinde Tratz ist begeisterte Bloggerin und Online Marketerin mit 15 Jahren Berufserfahrung. Neben BlogstDuSchon.de hat sie im Laufe der Jahre zahlreiche Projekte in unterschiedlichen Nischen ins Leben gerufen und damit einen reichen Erfahrungsschatz gesammelt. Ihr Steckenpferd ist die Erstellung von Conversion-fokussierten Webseiten mit WordPress.


Das k├Ânnte dir auch gefallen

Wie denkst du dar├╝ber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.

{"email":"Keine g├╝ltige E-Mail-Adresse","url":"Keine g├╝ltige Web-Adresse","required":"Pflichtfeld nicht ausgef├╝llt"}
15 Shares
Pin
Twittern
Teilen
Teilen
Teilen
Flip